Geschenk: Gutschein für eine Massage vom Partner


Nicht umsonst gehen heutzutage zahllose Beziehungen leider viel zu schnell in die Brüche. Gewohnheit schleicht sich im Laufe der Zeit ein, vieles wird für selbstverständlich erachtet und gemeinsame Zeit zu zweit rar. Eine kleine Aufmerksamkeit dann und wann, kann dafür sorgen, dass wieder Schwung in den Beziehungsalltag kommt und die Liebe von Neuem entfacht wird. Ein Gutschein für eine Massage vom Partner kann solch eine gelungene Aufmerksamkeit darstellen.

Für die passende Stimmung sorgen

Eine persönliche Massage als Geschenkidee zum Verschenken

Eine persönliche Massage als Geschenkidee zum Verschenken

Massagen sind nicht nur eines der ältesten Heilmittel auf der Welt, sie können zugleich einen sinnlichen Charakter haben und für absolute Entspannung sorgen. Der Partner kann sich einmal zurücklehnen, die Augen schließen und sich ganz der wohltuenden Massage hingeben. Natürlich spielt auch die Umgebung dabei eine wichtige Rolle. Ein paar Räucherstäbchen oder Duftkerzen sorgen für ein schönes Aroma und eine romantische Stimmung. Beruhigende Musik darf natürlich ebenfalls nicht fehlen, damit Körper und Geist zur Ruhe kommen und ein Gläschen prickelnder Sekt vor und nach der Wohlfühlbehandlung, wird der Partner bestimmt nicht verschmähen. Ein Gutschein für eine Massage vom Partner kann zu ganz verschiedenen Anlässen verschenkt werden. Zum Hochzeitstag, Geburtstag, Nikolaus, Ostern oder einfach zwischendurch, ohne einen speziellen Grund, freut sich jeder Mann und jede Frau gleichermaßen über dieses süße Präsent.

Rückenmassage und Co.

Einen Gutschein für eine Massage in einer Massagepraxis zu verschenken kann jeder. Selbst Hand anzulegen und den Partner zu massieren ist jedoch eine viel persönlichere Idee. Schließlich wird hierdurch Zeit zu zweit verbracht und darüber hinaus muss der Partner auch noch Mühen auf sich nehmen. In dem Gutschein kann bereits festgelegt sein, um welche Art von Massage es sich handelt. Ob eine Ganzkörpermassage mit wohlriechenden ätherischen Ölen, eine Fußzonenreflexmassage, falls der Partner häufig über schmerzende Füße klagt, oder eine Rückenmassage, um speziell Verspannungen in diesem Bereich zu lösen, sind die Möglichkeiten vielfältig. Der Gutscheinaussteller kann die Qual der Wahl selbstverständlich auch seinem Partner überlassen. Wer richtig großzügig sein möchte, verschenkt nicht nur eine Massage, sondern direkt eine Art Zehnerkarte, die der Partner, ganz nach Lust und Laune, einlösen kann.

 

Tolle Vorlagen zum Beschriften, mehr gibt es in der Kategorie „Wellness und Beauty“

 

Gutschein mit Sorgfalt erstellen

Bevor der Gutschein verschenkt werden kann, muss er selbstverständlich erst noch angefertigt werden. Der Gutschein-Maker.de hilft dabei gerne. Unterschiedliche Vorlagen zu diversen Themen sowie auch passende Verse und Gedichte stehen hier kostenlos zur Verfügung. Derjenige, der den Gutschein verschenken möchte, kann sich in der großen Auswahl eine Vorlage nach seinem Geschmack aussuchen und dieser einen privaten Text hinzufügen. Unkompliziert und schnell entsteht somit ein wundervolles Geschenk. Bei all dem beruflichen und privaten Stress wird der Partner sich riesig über ein paar schöne Stunden zu zweit freuen, während denen er obendrein eine regenerierende Massage erhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*